Nachhaltig neuen Schwung möchte Westfalen Weser als rein kommunales Unternehmen der Kulturszene in der Region geben. Beim erstmals ausgeschriebenen WWKULTURPREIS22, bei dem es nur Gewinner geben soll, konnten Kulturschaffende aus allen Bereichen bis zu 10.000 Euro gewinnen.

Westfalen Weser ist ebenso wie die Jury beeindruckt von der Fülle und Bandbreite der Kulturangebote und Kulturschaffenden, die von ihren Kommunen für den Wettbewerb ausgewählt wurden.

Westfalen Weser möchte mit dem neuen Wettbewerb die Projekte, Vereine, Initiativen und Kulturschaffenden ins Rampenlicht rücken, die in besonderer Art und Weise die kreative Landschaft prägen und Aushängeschilder für eine lebendige kulturelle Vielfalt sind.  Dazu gehört auch die Kulturstiftung Marienmünster. Sie erhielt eine Gewinnsumme von 2.000 Euro.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: westfalenweser.com / Regionales Engagement