Die ehemaligen Scheunengebäude, die jahrhundertelang landwirtschaftlich genutzt wurden und seit den 1970er Jahren leerstanden, wurden 2007 nacheinander zu einer kulturellen Begegnungs- und Veranstaltungsstätte umgebaut.

Die ehemalige Ackerscheune beherbergt heute den Konzertsaal mit seiner hochwertigen Akustik. Er eignet sich für Konzerte, aber auch für professionelle Tonaufnahmen.

weiterlesen …

Im Jahr 2016 folgte der Bau des Besucherzentrums FORUM Abtei, das auf dem Fundament eines Ferienhauses errichtet wurde. Es ist vom 15. April bis 15. Oktober an den Wochenenden und Feiertagen für Besucher geöffnet.

weiterlesen …

Die mittlere der drei Scheunengebäude ist die ehemalige Reisescheune, in der über den Viehboxen Wander- und Saisonarbeiter eine Schlafstätte fanden.

weiterlesen …

Nachdem das Besucherzentrum fertiggestellt war, wurde der Abteigarten in Angriff genommen. In jahrelanger akribischer Arbeit wurde das Gelände, das viele Jahre als Bolzplatz und Pferdewiese diente, in seinen Ursprungszustand zurückgebaut.

weiterlesen …

Das ehemals als Schafstall und später als Getreidelager genutzte Gebäude hat eine rustikalere Ausstattung.

weiterlesen …

Wenn auch nicht zur Kulturstiftung gehörend, so ist die Abteikirche dennoch unübersehbar bestimmender und namengebender Bestandteil der gesamten Anlage. Deshalb soll sie an dieser Stelle auch nicht unerwähnt bleiben. Mit ihrer historischen Johann-Patroclus-Möller-Orgel ist sie eine beliebte Pilger- und Besuchsstätte.

weiterlesen …