Die gemeinnützige Kulturstiftung Marienmünster hat sich zum Ziel gesetzt, zum Erhalt des Klosters Marienmünster beizutragen.

Die Satzung legt folgende Stiftungszwecke fest:
  • die Denkmalpflege, insbesondere den Erhalt der Klosteranlage Marienmünster,
  • allgemeine Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit zur Stärkung des Denkmalbewusstseins in der Bevölkerung
  • Naturschutz, insbesondere die Erhaltung der Natur in der Klosteranlage,
  • Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsarbeit zur Stärkung des Naturschutzgedankens in der Bevölkerung,
  • kulturelle Aktivität, insbesondere mit dem Schwerpunkt der Musikbildung unter Einbeziehung des Musikhochschulstandortes Detmold und der dortigen Einrichtungen.

Zur Verwirklichung dieser Ziele und Zwecke stehen der Kulturstiftung die ausgebauten Gebäude der öffentlichen Begegnungs- und Bildungsstätte – Schafstall, Reisescheune und Ackerhaus mit den Zwischengebäuden – zur Verfügung. Mit der Installierung einer gemeinnützigen Stiftung als Betreiberin werden neue Wege der Trägerschaft und der Finanzierung für diese Anlage beschritten, da solch große Objekte sich in der Regel weder aus rein privaten noch aus rein öffentlichen Mitteln finanzieren lassen. Dafür sucht die Stiftung Verbündete, dafür entwickelt sie zeitgemäße Konzepte.

Setzen Sie Ihr Vermögen sinnvoll ein …

Stiftungskapital wird bekanntlich nicht verbraucht, sondern arbeitet langfristig gemeinnützig durch seine Kapitalerträge. Daher sind Zustiftungen immer willkommen, seit 2007 rechtlich gesichert und steuerlich attraktiv. Ihre Spenden und Zustiftungen sind notwendig, den Fortbestand und die Entwicklung des Projekts zu sichern und die damit verbundenen Ideen weiter zu verwirklichen.

Folder

Ein 8-seitiger Folder ist vor Ort bzw. auf Anfrage verfügbar und steht hier ebenfalls zum Download bereit:

folder_ksm.pdf

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreicht die Stiftungsurkunde an Dr. Elisabeith Berendes, Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung Marienmünster

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreicht die Stiftungsurkunde am 11.9.2006 an Dr. Elisabeith Berendes, Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung Marienmünster

Setzen Sie Ihr Vermögen sinnvoll ein …

Stiftungskapital wird bekanntlich nicht verbraucht, sondern arbeitet langfristig gemeinnützig durch seine Kapitalerträge. Daher sind Zustiftungen immer willkommen, seit 2007 rechtlich gesichert und steuerlich attraktiv. Ihre Spenden und Zustiftungen sind notwendig, den Fortbestand und die Entwicklung des Projekts zu sichern und die damit verbundenen Ideen weiter zu verwirklichen.

Satzung der Kulturstiftung

zur Satzung …

Die Gründung 2006

Stifterin der Kulturstiftung Marienmünster ist die Derenthal’sche Stiftung. Nach der Erarbeitung eines Konzeptes für den langfristigen Erhalt des Klosters Marienmünster hatte sich die Derenthal’sche Stiftung entschlossen, einen entscheidenden Beitrag für die Erreichung des Zieles zu leisten, indem Sie ihre 3 großen Wirtschaftsgebäude im Klosterhof, nämlich den Schafstall, die Reisescheune und das Ackerhaus für die Umnutzung als öffentliche Begegnung- und Bildungsstätte mit musikalischem Schwerpunkt zur Verfügung stellte. Nicht nur das – sie ist gleichzeitig Bauherrin und engagiert sich damit auch finanziell in einem hohen Maße.

2006 wurde die gemeinnützige Kulturstiftung Marienmünster durch die Derenthal’sche Stiftung gegründet. Die Stiftungsurkunde wurde von Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl am 11.09.2006 an die Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung Marienmünster,  Dr. Elisabeth Berendes, überreicht.

Hauptaufgabe der neuen Stiftung ist es, durch Pflege und Nutzung von Baudenkmalen der Anlage Kloster Marienmünster den Erhalt zu sichern und so Denkmalpflege zu betreiben. Damit diese Aufgabe erfüllt werden kann, erhielt die neue Stiftung neben einem Barbetrag ein Erbbaurecht an den restaurierten und umgebauten Wirtschaftsgebäuden als Stiftungskapital.

Neben der Derenthal’schen Stiftung unterstützen die Stadt Marienmünster und die Hochschule für Musik in Detmold die Kulturstiftung.

Entsprechend dem Stifterwillen bilden Vertreterinnen und Vertreter dieser Institutionen den Vorstand. Dem Vorstand zur Seite steht ein Kuratorium, das besetzt ist mit Personen aus folgenden Einrichtungen

  • Derenthal’schen Stiftung
  • Stadt Marienmünster
  • Heimat- und Kulturverein Marienmünster
  • Gesellschaft der Musikfreunde der Abtei Marienmünster
  • Denkmalpflege
  • Presse
  • Wirtschaft.